Manuelle Therapie

Die manuelle Therapie eignet sich für Beschwerden, die neben Schmerzen mit einer Bewegungsstörung eines oder mehrerer Gelenke einhergehen. Ziel ist das Finden von Störungen (Dysfunktionen) an Gelenken, Weichteilstrukturen oder an das Nervensystem. Hierbei ist es wichtig die komplexe Zusammenhänge zwischen die verschiedene Körperstrukturen und Körperregionen zu erkennen und zu berücksichtigen. Innerhalb der manuellen Therapie sind verschiedene Konzepte und Strömungen vorhanden, welche unterschiedlich In unserer Praxis werden angeboten:

MTM = Manuelle Therapie nach Marsman (Holland):

Die MTM, ist eine spezielle Untersuchungs- und Behandlungsmethode. Ihr Ziel ist die ungestörte Funktion der Wirbelsäule und die Extremitäten. MTM betrachtet die Bewegungen der Wirbelsäule und die Extremitäten funktionell und dreidimensional.

Manuelle Therapie nach Mulligan (Neuseeland):

Das Mulligan-Konzept ist ein noch relativ junges, manualtherapeutisches Konzept, das auf dem Prinzip “Mobilisation with Movement” beruht. Bei dieser Methode handelt es sich um eine struktur- und gelenkschonende Möglichkeit, aktive Bewegung in die klassische Manuelle Therapie zu integrieren.

Manuelle Therapie nach Crafta (Niederlande):

Ein Konzept welche sich ausschließlich mit der Behandlung von Beschwerden in der Kopfregion, Gesichtsregion, Kieferregion und Hals/Nackenregion beschäftigt. Für weiteres sehen Sie unter Crafta.nl